Profi-Schulung:
Photogrammetrische Vermessung mit Agisoft

Wer sich im Bau- oder Vermessungswesen bewegt, kommt gegenwärtig nicht an dem Thema Vermessung mittels Photogrammetrie vorbei. Als zeit- und kosteneffiziente Alternative zur konventionellen Vermessung mit dem Tachymeter schlägt das Thema seit einigen wenigen Jahren große Wellen und ist in der Branche fast omnipräsent.

Doch es gibt auch ein Problem:

Die Unsicherheit in Bezug auf diese bahnbrechende Technologie ist gegenwärtig sehr groß. Es sind die unterschiedlichsten Informationen im Umlauf, sowohl, was die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes und der generierbaren Daten betrifft, als auch bezüglich des korrekten Arbeitsablaufes, beispielsweise mittels unbemannter Kleinfluggeräte („UAV´s“).

Auch hinsichtlich der Systemanforderungen an Kamera und UAV oder der richtigen Bezugselemente wie der Passpunkte herrscht gegenwärtig große Verunsicherung. Da die meisten Hersteller von UAV´s Ihren fachlichen Ursprung zudem nicht gezwungenermaßen im Bau- und Vermessungswesen haben, gibt es oftmals auch dort nur wage Vorgaben hinsichtlich der korrekten Arbeitsschritte.

Wir lösen dieses Problem und bieten Ihnen von professionelle Agisoft-Profischulungen an.

Vermessen mit Drohnen

Als Entwickler und Hersteller von Kleinfluggeräten mit einem überaus starken fachlichen Bezug zum Bau- und Vermessungswesen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Anwender gezielt und auf Grundlage der konkreten Einsatzbereiche intensiv und umfassend in der photogrammetrischen Vermessung mit „Agisoft Photoscan“ zu schulen.

Das erleben Sie nicht nur n der Theorie, sondern auch am Beispiel reeller Objekte, die wir gemeinsam vermessen werden. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf das Verhältnis von zu betreibendem Aufwand zu Genauigkeit.

Sie sind sind im Anschluss an unsere Schulung in der Lage auf Grundlage der individuellen und spezifischen Erfordernisse der Vermessungsaufgabe den richtigen Vor- und Nachbereitungsaufwand einzuschätzen und einen Flugroboter mit der höchstmöglichen Effizienz einsetzen zu können.

Bitte beachten Sie, dass wir pro Schulungstermin nur maximal 10 Teilnehmer zulassen können, um eine adäquate intensive Betreuung zu ermöglichen. Sollten wir Interesse geweckt haben, bitten wir Sie sich in das nachfolgende Formular einzutragen. Wir werden Sie dann kurzfristig kontaktieren und Ihnen ein entsprechendes Angebot zukommen lassen. Sollte der Termin für Sie nicht in Frage kommen, tragen Sie sich bitte trotzdem ein, sodass wir Sie bei den nächsten Terminen erneut kontaktieren können.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ihr Team der SITEBOTS

Fragen und Antworten zur Agisoft-Profischulung:

Benötige ich zur Teilnahme zwingend einen eigenen Flugroboter?
Nein. Diese Schulung eignet sich also auch ideal zur Vorbereitung auf eine anstehende Anschaffung. Die Missionen in der Praxis befliegen wir mit dem SITEBOT Operator. Es ist also so oder so nicht notwendig ein eigenes Gerät mit zur Schulung zu bringen.

Muss ich mir vor der Schulung Agistoft-Photoscan kaufen?
Wenn Sie eine Agisoft-Lizenz erwerben möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns. Wir bieten unseren Kunden auch hier Sonderkonditionen an. Für die Schulung ist es aber nicht zwingend notwendig gleich eine Lizenz zu erwerben, da es eine 30-tägige Testphase gibt. Detaillierte Informationen dazu bekommen Sie rechtzeitig zugesendet.

AgiSoft Lizenzen können Sie bei uns erwerben. Gerne erstellen wir Ihnen als autorisierter Reseller ein Angebot. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Nächster Schulungstermin:
nach Absprache

Teilnahmegebühr: 1.900 € netto
ab Person 2:            1.400 € netto

Das Programm:

Photogrammetrie-Basics:

  • Fotografische Grundlagen
  • Optimale Kameraeinstellungen
  • Kamerakalibrierung und deren Parameter
- SIFT/SURF-Algorithmen
- Structure from Motion
  • Bündelblockausgleichung
  • Multi-View-Stereo-Auswertung
  • Genauigkeitsabschätzungen
  • Optimale Bildverband- bzw. Befliegungsplanung
  • Anzahl und Verteilung der Passpunkte
  • Best Practice-Beispiele aus der UAV-Photogrammetrie
  • Planungsgrundlagen, Volumenermittlungen, Bauabrechnung, Gleisbefliegung, folienbedeckte Deponien, langgestreckte Anlagen, denkmalgerechtes 3D-Aufmaß von Bauwerken, Befliegung von bewaldetem Gelände:
  • Flugplanung
  • Datenaufbereitung
  • Schnittstellen

Agisoft-Workflow:

  • Programmgrundlagen, Voreinstellungen Relative Orientierung
  • PP- und Kontrollpunkt-Messungen
  • Bündelblockausgleichung
  • Umgang mit Modellfehlern
  • Stereoauswertung
  • Klassifizierung der Punktwolke
  • Dreiecksvermaschungen
  • Modelltextur erzeugen (Unterschiede der versch. Texturarten)
  • Orthofoto generieren und optimieren
  • Vom DOM zum DGM
  • Höhenraster erstellen
  • Fototexturierte 3D-Modelle
  • Teilprojekte erstellen und zusammenführen
  • Stapelverarbeitung
  • Revision „problematischer“ Projekte der Schulungsteilnehmer

Nutzung von Open Source-Softwarepaketen zur erweiterten Datenaufbereitung:

  • Orthofoto-Optimierung
  • Fotos nachschärfen
  • Weißabgleich korrigieren
  • Retusche
  • Metadaten
  • Stapelverarbeitung
  • Punktwolkenbearbeitung
  • Ausreißerdetektion
- Filter- & Glättungsalgorithmen
  • Erweiterte Klassifizierung von Punktwolken
  • Höhenrastergenerierung aus bearbeiteten Punktwolken
  • Zusammenführen von Laserscans und UAV-Punktwolken
  • Abstandsberechnungen / Veränderungsanalysen
  • Krümmungsbasierte Datenreduktion
  • Erstellung von kolorierten "Krümmungs-Orthofotos" zur vereinfachten Digitalisierung von Geländekanten
  • Fitten von geometrischen Primitiven (automatisierte Generierung von Dachebenen...)
  • Vermaschungsbearbeitung
  • Manuelle Nachbearbeitung von Meshes
  • Verschiedene Filteroperatoren
- Import und Nutzung in Open Source-GIS
- Präsentation von Punktwolken und fototexturierten 3D-Modellen über das Internet
  • Vorstellung weiterer photogrammetrischer Möglichkeiten am Beispiel verschiedener Softwarepakete