Warehouse Shuttle

Die sitebots GmbH möchte die Automatisierung und Digitalisierung in der Logistik vorantreiben und entwickelt hierfür fahrende Roboter, die Teilaufgaben, wie den Transport innerhalb einer Lagerhalle, übernehmen werden.

Gegenwärtig erfolgt die Auftragsdisposition auf konventionellen Lagerflächen durch einzelne Mitarbeiter, die mehrmals täglich nach einem entsprechenden Auftragseingang mit einer Warenliste einzelne Lagerbereiche anfahren, die entsprechenden Gabelstapler oder andersartigen Ladungsträger mit der jeweiligen Palette oder einzelnen Kartonagen beladen und anschließend zu den Kommissionierungsabteilungen fahren.

Ziel des Vorhabens

Es wird ein selbstfahrender und autonom navigierender Ladungsträger für Warehouse-Lagerflächen zum Transport von Ware entwickelt, der die Mitarbeiter in der Disposition entlasten soll. Durch die Verwendung eines autonom fahrenden und navigierenden Shuttles sparen die Mitarbeiter die Fahrtzeiten ein und können sich in ihnen jeweils fest zugewiesenen Lagerabschnitten auf das Ausfindigmachen der entsprechenden Ware konzentrieren, die sie dann nur noch mit den gewöhnlichen Hilfsmitteln aus den Regal- oder Blocklagern heben und auf das selbstfahrende Shuttle legen. Durch die Einsparung der Fahrtzeiten bietet ein autonomer Lagerverkehr entscheidende Zeit- und Kostenvorteile gegenüber der konventionellen Lagerorganisation.

Ausgestattet mit entsprechender Sensorik soll das Shuttle eigenständig Hindernisse erkennen und ihnen ausweichen, Routen effizient berechnen und bei Änderungen entsprechender räumlicher Gegebenheiten aktualisieren. Über einen Machine-to-Machine-Ansatz sollen zudem mittels einer “Schwarmintelligenz” mehrere Shuttle untereinander kommunizieren und mithilfe entsprechender Algorithmen nach einem Auftragseingang die effizienteste Aufteilung untereinander berechnen und automatisiert ausdrücken. Die Lagerdisponenten in den Ihnen zugewiesenen Lagerbereichen erhalten zudem über digitale Endgeräte, wie sie schon jetzt in der Logistik im Einsatz sind, von einer zentralen Recheneinheit in Echtzeit die Infor- mationen zu angeforderten Waren (Ware, Reihenfolge) und Ankunftszeiten und Orte der ihnen zugewiesenen Shuttle. Komplettiert werden soll das Konzept durch die Entwicklung automatisierter Ladestationen.

Finanziert und ermöglicht wird dieses Projekt im Rahmen einer Forderung durch das Programm ProFIT von der Investitionsbank des Landes Brandenburg ILB und aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE.

ILB-Förderprogramm: ProFit Brandenburg
Laufzeit: 31.12.2021